Marina Zwetajewa gewidmet

Ein musikalisch-literarischer Abend

Veranstaltungsdatum: 
19.10.2018 - 20:00 Uhr

mit Irina Blank (Violone), Mzia Jajanidze (Klavier) und der Sprecherin Renate Obermaier

Das Zwetajewa Zentrum für russische Kultur an der Universität Freiburg e. V. trägt den Namen einer der berühmtesten russischen Dichterinnen des 20. Jahrhunderts - Marina Zwetajewa (1877-1941). Anlässlich ihres Geburtstags und Marina Zwetajewa gewidmet, findet in Zusammenarbeit mit Reservix jeden Oktober ein Konzert mit internationalen Musikerinnen statt.  Marina Zwetajewa, die 1904/05 einige Zeit in Freiburg lebte, stammte aus einer wohlsituierten, von Kunst und Wissenschaft geprägten Familie. Der Vater war ein Historiker, Archäologe, Altphilologe und Kunsthistoriker. Die deutsch-baltisch-polnische Mutter war Pianistin. Sie war es, die Marina Zwetajewa, die zunächst ebenfalls Pianistin werden sollte, für Musik begeisterte. Marina Zwetajewa war so nicht nur bestens mit den westeuropäischen Musiktraditionen vertraut, sondern fand sich besonders zeitgenössischen Werken und Komponisten nah. Es konzertieren die mehrfach ausgezeichnete, aus Georgien stammende Pianistin Mzia Jajanidze gemeinsam mit Irina Blank (Geige), der ehemaligen Solistin des „Akadem-Trio“-Ensembles der Staatlichen Moskauer Philharmonie und des Quartetts des Bolschoj-Theaters.

Anschließend Empfang mit dem berühmten "Zwetajewa-Kuchen".

 

Dimitri Shostakovitch:  Preludes op. 34
(1906-1975)

Johannes Brahms: Violinsonate d-Moll, op 108
(1833-1897)

Rezitation von Werken rund um Marina Zwetajewa

Sergei Prokofieff: Violinsonate Nr. 2 D-Dur, op. 94b
(1891-1953)

Irina Blank - Violine
Mzia Jajanidze - Klavier
Renate Obermaier - Sprecherin 

Eine Kooperation mit dem Zwetajewa Zentrum für russische Kultur an der Universität Freiburg e. V.