The Song of the lark

Pamina Blum (Flöte) & Dorothee Hecking-Neu (Harfe)

Veranstaltungsdatum: 
21.05.2017 - 17:00 Uhr

Pamina Blum und Dorothee Hecking-Neu konzertieren seit 10 Jahren miteinander im In- und Ausland. Die Musikerinnen verbindet eine Liebe zur Kammermusik und das Interesse am Erforschen und Bearbeiten selten gespielter Werke für diese Besetzung. So werden die gebürtige Amerikanerin Pamina Blum, die u. A. bei James Galway, Aurèle Nicolet und Peter-Lukas Graf studierte, und Dorothee Hecking-Neu, die ihre Studien bei Alice Giles, Françoise Friedrich und Gisèle Herbet absolvierte, auch in ihrem Debut-Konzert in Freiburg so manche Neuentdeckung zu Gehör bringen. Neben Maurice Ravel’s „Fünf Griechischen Liedern“, die original für Gesang und Klavier komponiert wurden, werden auch Komponisten wie Jaques Ibert und Astor Piazolla zu hören sein. Fetzige Harfentöne in David Watkins „Fire Dance“ wechseln sich mit lyrischen Melodien wie in Edward Elgars „Chanson de Matin“ ab. Das titelgebende Werk „The Song of the lark“ von Charles Rochester Young wird lautmalerisch ein Gemälde des 19. Jahrhunderts mit der heutigen Tonsprache zum Klingen bringen.

--> zum Programm

Website Pamina Blum
Website Dorothee Hecking-Neu